• 8 % Rabatt ab 110 € Warenwert (gültig bis 02.10.2022). Gutscheincode: Woche39
  • Shincha 2022
  • Schnelle Lieferung
  • Edler Tee aus Japan
  • Teeversand seit 1989
  • 8 % Rabatt ab 110 € Warenwert (gültig bis 02.10.2022). Gutscheincode: Woche39
  • Shincha 2022
  • Schnelle Lieferung
  • Edler Tee aus Japan
  • Teeversand seit 1989

Gyokuro (Schattentee)

(1 kg = 720,00 €)

36,00 €

Auf Lager
(1 kg = 598,00 €)

29,90 €

Nicht auf Lager. Zur Zeit nicht lieferbar.
(1 kg = 745,00 €)

29,80 €

Auf Lager
(1 kg = 378,00 €)

18,90 €

Auf Lager
(1 kg = 314,29 €)

22,00 €

Nicht auf Lager. Zur Zeit nicht lieferbar.
(1 kg = 450,00 €)

45,00 €

Auf Lager
(1 kg = 578,00 €)

28,90 €

Auf Lager
(1 kg = 229,00 €)

22,90 €

Nicht auf Lager. Zur Zeit nicht lieferbar.
(1 kg = 423,75 €)

33,90 €

Auf Lager

Gyokuro ist eine Spezialität aus Japan

Gyokuro kennzeichnet ein langes Wachstum der Teeblätter vor der Ernte unter starker Beschattung, was zu einem reduzierten Catechingehalt führt. Im Frühjahr werden die Teesträucher etwa drei Wochen vor der Ernte mit schwarzen Netzen oder Reisstrohmatten beschattet, so daß die Pflanze in den Blättern einen hohen Chlorophyll- und Koffeingehalt, aber weniger Catechine entwickelt. Bei richtiger Zubereitung sind diese Tees äußerst intensiv im Geschmack, eher mild aber mit einer feiner Bitterkeit und ausgeprägter Süße und Umami. Gyokuro zählt zu den teuersten Grüntees überhaupt. Eine richtige Zubereitung, hinsichtlich Wassertemperatur, Ziehzeit und Dosierung ist wichtig, da nur so die besonderen geschmacklichen Eigenschaften des Gyokuro herauskommen.

KEIKO Gyokuro

Mit dem neuen Kiwami-Gyokuro bringt Shimodozono nun den ersten KEIKO-Bio-Gyokuro. Es ist ein edler Gyokuro aus dem Hochland von Kagoshima auf der südwestlichen Insel Kyushu. Ein speziell hergestellter organischer Dünger versorgt die Pflanzen mit wichtigen Nährstoffen. Gerade beim Anbau von Bio-Gyokuro ist ein aufwendiges natürliches Düngemanagement nötig. Die Teepflanzen werden einige Wochen vor der Ernte mit Netzen stark beschattet. Die Beschattung der Teesträucher erfolgt in einem optimierten mehrstufigen Verfahren. Die Teesträucher werden nur einmal im Jahr beerntet, so dass sich die Teesträucher von der starken Beschattung bis zur Ernte im nächsten Jahr besonders gut erholen können. Die Blätter werden bei der Verarbeitung nur kurz gedämpft (Asamushi). So entstehen kleine, dunkelgrüne, nadelförmige Teeblätter. Durch die Art der Dämpfung entsteht ein frisch-grüner Geschmack und eine intensive grüne Tassenfarbe.